Warum EDNA?

Grundlegende Voraussetzungen für einen funktionierenden Energiemarkt sind nicht nur standardisierte Kommunikationsprozesse und die Interoperabilität der beteiligten IT-Systeme. Die Umsetzung der Energiewende ist ohne die entsprechende Unterstützung der IT, ohne Beratung zu den Prozessen und ohne Energiemarkt-Dienstleistungen nicht machbar. Die Digitalisierung im Rahmen von Energie 4.0 wird künftig alle Bereiche und Marktrollen durchdringen, von den Netzbetreibern und Lieferanten über die Industriekunden und Kommunen bis hin zu den Endkunden und ihrem künftigen Smart-Home. Diesen Herausforderungen stellt sich die Gemeinschaft im EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation, in dem auch kleine Unternehmen und EVU eine große Rolle spielen können.

Ziele von EDNA

 

Im EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. arbeiten Software-Hersteller, Beratungsunternehmen, Dienstleister und Anwender zusammen. Damit soll das Funktionieren des Energiemarktes und all seiner Funktionen insbesondere auch der Marktkommunikation über alle Marktrollen hinweg unter Berücksichtigung intelligenter Messsysteme sichergestellt werden.

Mitglieder von EDNA

Blockchain Initiative Energie im EDNA Bundesverband

Mit der Blockchain Initiative Energie  hat EDNA eine eigene Interessensgemeinschaft für den Einsatz dieser neuen Technologie in der Energiewirtschaft gegründet.Infos

Mitglieder der Blockchain Initiative Energie


Wollen Sie der Blockchain Initiative Energie beitreten? Hier finden Sie das Beitrittsformular.
Download


3. Sitzung der Blockchain Initiative-Energie
20.03.2018
Karlsruhe

EDNA Fachtreffen und Mitgliederversammlung 2018
21.03.2018
Karlsruhe, Schloß

Event Horizon Blockchain Summit
17.04.2018
Berlin

6. EDNA Kamingespräch
14.11.2018
Würzburg

EDNA Fachtreffen
15.11.2018
Würzburg

Werden Sie Mitglied »

Machen auch Sie sich die Stärke der Gemeinschaft zunutze und profitieren Sie von der Interessenvertretung sowie den Dienstleistungen des EDNA Bundesverbands Energiemarkt & Kommunikation e.V.

Beitrittserklärung zum Verband